Gestickte Pracht

Gemalte Welt

Die Tora-Wimpel Sammlung im Städtischen Museum Göttingen - Objekte als Quellen

 

 

Zusätzlich zu Ausstellung und Bestandskatalog wird das Städtische Museum die Daten der Tora-Wimpel, sowie ihre hochinteressante Provenienz-Geschichte digital zur Verfügung stellen.

In den letzten Jahren ist das Thema Tora-Wimpel verstärkt in den Fokus der Judaica Forschung gerückt. Motiv, Schrift und Formulierungen des Segenspruchs, Herstellung, Verzierungsformen und Techniken stehen dabei im Mittelpunkt der vergleichenden Quellenanalyse.

Das Städtische Museum Göttingen möchte mit dem Bereitstellen der Daten des eigenen Bestandes zu dieser wissenschaftlichen Arbeit beitragen und hofft damit auch die eigene Forschung am Bestand voranbringen zu können.

Angebunden an die Homepage des Museums, sollen hier in kürze alle 28 Wimpel mit den Daten der wissenschaftlichen Inventarisierung für die internationale Forschung zugänglich gemacht werden. Informationen zu Maßen, Herstellung, verwendeten Materiealien, Bildprogramm und Familienzuweisung werden ergänzt von Abbildungen der Tora-Wimpel. Zehn Wimpel können in toto gezeigt werden, die anderen achtzehn sind in Teilen fotografiert.

Um dem internationalen Interesse an diesem Forschungsthema gerecht zu werden, sollen die Quellen in deutscher und englischer Sprache bereitgestellt werden.