Ausstellungen

Sonderausstellung

Die aktuelle Sonderausstellung stellt die „Rodelinde“ Aufführung von 1920 in den Mittelpunkt und widmet sich den Akteurinnen und Akteuren, den Institutionen sowie den Gesellschaftlichen und historischen Bedingungen dieser Zeit, die zum Entstehen der Händel-Festspiele beigetragen haben.

Daueraustellung

In der Dauerausstellung ist zur Zeit die Präsentation „Stadt. Macht. Glaube. Göttingen im 16. Jahrhundert“ zu besichtigen. Die Museumsgebäude werden saniert. Deswegen steht nur eine beschränkte Ausstellungsfläche zur Verfügung. 

Sonderausstellung Archiv

Das Museum präsentiert Sonderausstellungen zur Göttinger Stadt- und Kulturgeschichte. Die Museumsgebäude werden saniert. Deswegen steht nur eine beschränkte Ausstellungsfläche zur Verfügung.