Kategorie-Übersicht

Monat: Mai 2016

Besuch aus Paris zur Eröffnung der Ausstellung „Barbara 1964“

Bei der Eröffnung der Ausstellung „Barbara 1964“ am Internationalen Museumstag, Sonntag, 22. Mai, im Städtischen Museum war der Andrang mit über 250 interessierten Besuchern überwältigend. Der anlässlich der Ausstellung in einen Barbara-Salon verwandelte Tapetensaal konnte die Menschen nicht fassen, so dass viele Besucher im Foyer Platz nehmen mussten.

Barbara 1964

Sommer 1964: Im Jungen Theater Göttingen, damals noch an der Geismar Landstraße beheimatet, tritt eine Chansonsängerin aus Paris auf. Ihr Künstlername ist Barbara. Ein Versäumnis, ein Klavier und ein Flügel führen dazu, dass Barbara im Garten des Jungen Theaters ein Lied textet. Das Lied heißt GÖTTINGEN.

20. Mai 2016

Raritäten aus Kupfer, Silber, Jod und Brom - Daguerreotypien im Städtischen Museum Das Städtische Museum besitzt in...

9. Mai 2016

Kleine Schätze aus Milchzahn, Haaren und Gold Im Rahmen eines Praktikums im Städtischen Museum habe ich mich mit den...
Barbara 1964

Barbara 1964

In Frankreich wird es ein großer Erfolg. Das Lied, ein Bekenntnis zur Aussöhnung zwischen...

20. Mai 2016

Raritäten aus Kupfer, Silber, Jod und Brom - Daguerreotypien im Städtischen Museum Das Städtische...

9. Mai 2016

Kleine Schätze aus Milchzahn, Haaren und Gold Im Rahmen eines Praktikums im Städtischen Museum...

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.