Im FOCUS:



Museumsdetektive auf NDR.de

      15. Oktober 2018

Museumsdetektive auf NDR.de

Auf den Spuren geraubter Kunst im Norden

Unrechtmäßig erworbene Objekte gehören auch in Norddeutschland zum Bestand vieler Ausstellungshäuser. Als erstes stadtgeschichtliches Museum in Niedersachsen hat das Städtische Museum Göttingen seit dem Jahr 2008 in einem Forschungsprojekt nach "arisiertem" Kulturgut in seinen Beständen recherchiert und Kontakt zu den Erben gesucht. Inzwischen betreiben viele Museen im Norden Provenienzforschung.

Der Norddeutsche Rundfunk bringt ab dem 15. Oktober Beiträge zu diesem Thema. Zum Auftakt wird die Geschichte der jüdischen Familie Hahn aus Göttingen erzählt. Ein Provenienzforscher hat jetzt in einem Hamburger Museum ein Stück aus ihrer verschollenen Judaica-Sammlung aufgespürt.


Katharina Trittel: Hermann Rein und die Flugmedizin

      Mittwoch 26. September 2018

Hermann Rein und die Flugmedizin

Buchpräsentation

Hermann Rein (1898-1953) war Physiologe und Professor der Göttinger Universität. Er war eine Koryphäe seines Faches, machte bereits als junger Wissenschaftler bahnbrechende Entdeckungen und forschte nach 1938 in Göttingen an einem eigens errichteten Institut über Fragen der Flugmedizin. Mehr ...

Katharina Trittel zeigt in ihrem neuen Buch, wie es diesem Spitzenforscher gelang, in unterschiedlichen politischen Regimes erfolgreich zu sein. Ihre Befunde stellen das bisherige Bild von Rein als unkorrumpierbarem Wissenschaftler, der als Beispiel für Zivilcourage im Nationalsozialismus galt, auf Grundlage historischer Quellen in Frage.

Beginn 18:00 Uhr im Veranstaltungssaal des Städtischen Museums


Sonderausstellung 1968

    13. Mai - 2. September 2018

Klappe auf!
68er Bewegung in Göttingen

Begleitbroschüre erschienen

Zur Sonderausstellung ist eine dokumentierende Begleitbroschüre erschienen. Interessierte finden darin neben den Ausstellungstexten auch Abbildungen vieler Exponate. Die Publikation hat einen Umfang von 24 Seiten und kostet 4,00 EUR.

Zu beziehen über museum@goettingen.de oder zu den Öffnungszeiten an der Museumskasse.


Sonderausstellung 1968

     Sonntag 2. September 2018

"Younger than yesterday"?

1967/68 als Schaltjahre der Popmusik

Vortrag von Gerhard Kaiser im Rahmen der Vortragsreihe zur Sonderausstellung Klappe auf! 68er Bewegung in Göttingen, die mit dem 2. September endet.

Beginn 15:00 Uhr im Veranstaltungsraum des Museums

Mehr ...



Sonderausstellung 1968

     Freitag 24. August 2018

Die 68er-Bewegung und ihre Folgen

Podiumsdiskussion

Mit Harald Noack, Walther Theuerkauf und Rolf Vieten. Moderation: Peter Aufgebauer. Veranstaltung im Rahmen des Begleitprogramms zur Sonderausstellung Klappe auf! 68er Bewegung in Göttingen.

Beginn 19:00 Uhr im Alten Rathaus

Mehr ...



Sonderausstellung 1968

     Sonntag 19. August 2018

Gespräch über 1968 und seine Folgen

Mit Claus Koch, Buchautor und dem Bildungsjournalisten und Filmemacher Reinhard Kahl . Veranstaltung im Rahmen des Begleitprogramms zur Sonderausstellung Klappe auf! 68er Bewegung in Göttingen.

Beginn 15:00 Uhr im Veranstaltungsraum des Museums

Mehr ...



Abrahamsfest

     Sonntag 12. August 2018

Bei Abraham zu Gast

Unter dieser Überschrift laden die derzeit am Runden Tisch aktiv beteiligten Gemeinden zu einem kleinen Fest in das Städtische Museum ein.

Flyer | Pressetext


Sonderausstellung 1968

    Sonntag 12. August 2018

Sonntagsführung

Durch die aktuelle Sonderausstellung Klappe auf! 68er Bewegung in Göttingen bietet das Museum wieder offene Führungen an, die 14-täglich jeweils Sonntags um 11:30 Uhr stattfinden. Dauer ca. 90 Minuten. Der Preis beträgt pro Person 2 EUR zuzüglich zum Eintritt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Veranstaltung muss leider ausfallen!
Die nächste offene Sonntagsführung findet voraussichtlich am 26. August 2018 statt.


Claus Theo Gärtner

     Freitag 10. August 2018

Claus Theo Gärtner im Gespräch

Akteur und Beobachter der 68er-Bewegung in Göttingen

Veranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung Klappe auf! 68er Bewegung in Göttingen

Beginn 19:00 Uhr im Alten Rathaus

Mehr ...



Sonderausstellung 1968

     Sonntag 5. August 2018

Berufsverbote nach 1968

Politische Verfolgung in der Bundesrepublik

Vortrag von Bernd Lowin im Rahmen der Vortragsreihe zur Sonderausstellung Klappe auf! 68er Bewegung in Göttingen

Beginn 15:00 Uhr im Tapetensaal des Museums

Mehr ...



Demonstration am 13. April 1968 in Göttingen anlässlich des Attentates auf Rudi Dutschke

     Sonntag 29. Juli 2018

Was hat die Polizei aus "1968" gelernt?

Vortrag von Udo Behrendes im Rahmen der Vortragsreihe zur Sonderausstellung Klappe auf! 68er Bewegung in Göttingen

Beginn 15:00 Uhr im Tapetensaal des Museums

Mehr ...



Ferienpass-Aktion 2018

     Freitag 27. Juli 2018

Leben in der Altsteinzeit

Ferienpass-Aktion 2018

Bei unserer diesjährigen Ferienpassaktion wollen wir im Museum das Leben in der Altsteinzeit kennenlernen.

Mehr ...



Gina Wurm. Porträt von Gottfried Stein

     Juli 2018

Neu eingetroffen

Tete Böttger schenkt dem Museum Gemälde aus Familienbesitz

Das Städtische Museum hat kürzlich zwei Neuzugänge für seine Grafik-Sammlung erhalten. Dabei handelt es sich um Pastelle der Maler Hermann Dörmann (1888-1952) und Gottfried Stein (1915-1999), die der Kunstverleger und Sammler Tete Böttger dem Museum überlässt.

Mehr ...



Neubau des Universitätsklinikums an der Robert-Koch-Straße ca. 1977

     Sonntag 22. Juli 2018

Göttingen wird erwachsen

Die räumliche Entwicklung der Stadt in den 1960er Jahren

Vortrag von Museumsleiter Ernst Böhme im Rahmen der Vortragsreihe zur Sonderausstellung Klappe auf! 68er Bewegung in Göttingen

Beginn 15:00 Uhr im Tapetensaal des Museums

Mehr ...



Sonderausstellung 1968

     Sonntag 24. Juni 2018

"Die RAF leugnet ihre Vorgeschichte als Geschichte der Studentenbewegung nicht ... "

Gewalt als Ab- und Irrweg der 68er-Bewegung

Vortrag von Petra Terhoeven im Rahmen der Vortragsreihe zur Sonderausstellung Klappe auf! 68er Bewegung in Göttingen

Beginn 15:00 Uhr im Tapetensaal des Museums

Mehr ...



Schüler und Studenten protestieren 1968 in Göttingen gegen die geplante Fahrpreiserhöhung der Stadtbusse

     Sonntag 10. Juni 2018

"Es gibt Schüler, die machen jetzt nicht mehr mit!"

Die Göttinger Schülerbewegung in den 1960er und 1970er Jahren

Vortrag von Sandra Funck im Rahmen der Vortragsreihe zur Sonderausstellung Klappe auf! 68er Bewegung in Göttingen

Beginn 15:00 Uhr im Tapetensaal des Museums

Mehr ...



Chansonduo mauve

     Samstag 9. Juni 2018

Das Schwere leicht erzählt

Hommage á Barbara

Konzert mit Maja Hilke, Gesang, und Malte Hollmann, Piano

Beginn 19:00 Uhr im Tapetensaal des Museums

Am 9. Juni 2018 wäre die französische Chansonsängerin, Pianistin und Komponistin Barbara 88 Jahre alt geworden.

Mehr ...



Göttinger Nacht der Kultur

     Samstag 2. Juni 2018

Göttinger Nacht der Kultur

The original Beatniks

Zur diesjährigen Nacht der Kultur nehmen uns die Original Beatniks mit auf eine musikalische Reise durch die 60er Jahre. In der Alte Posthalterei spielen sie die großen Hits und Kultsongs aus dem Rock & Soul-Universum. Außerdem können die beiden Ausstellungen Klappe auf! 68er Bewegung in Göttingen und Stadt. Macht. Glaube. Göttingen im 16. Jahrhundert bis 22:00 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei!


Sonderausstellung 1968

     Sonntag 27. Mai 2018

Die Neue Frauenbewegung als soziale Bewegung.
Oder: Warum die Frauen 1968 nicht nur gegen die Etablierten rebellierten.

Vortrag von Julia Paulus (Landschaftsverband Westfalen-Lippe) im Rahmen der Vortragsreihe zur Sonderausstellung Klappe auf! 68er Bewegung in Göttingen

Beginn 15:00 Uhr im Tapetensaal des Museums



Sonderausstellung 1968

    13. Mai - 2. September 2018

Klappe auf!
68er Bewegung in Göttingen

50 Jahre 1968er Bewegung. Aus diesem Anlass nimmt die Ausstellung jene bewegte Zeit in Göttingen in den Blick. Vielfältige Abbildungen, Archivalien, Flugblätter sowie Film- und Tondokumente geben in Schlaglichtern Einblicke in die Zeit von den späten 1960er bis Anfang der 1970er Jahre.

Mehr ...


Göttinger Tora-Wimpel

     13. April 2018

Göttinger Tora-Wimpel

Restaurierung und Bestandskatalog

Das Städtische Museum Göttingen besitzt eine überregional bedeutsame Sammlung von Objekten der jüdischen Kulturgeschichte. Einen besonders wertvollen Bestand bilden 28 Tora-Wimpel aus dem 17. – 20. Jahrhundert. Selbst in den großen Sammlungen in Berlin, Prag, London, Paris und New York ist keine so alte und zugleich regional geschlossene Sammlung an Tora-Wimpeln zu finden.

Mehr ...


Stadt. Macht. Glaube. Göttingen im 16. Jahrhundert

     12. April 2018

Stadt. Macht. Glaube. Göttingen im 16. Jahrhundert

Neue Ausstellung

Die Sammlung sakraler Kirchenkunst ist nun Teil der Ausstellung: Stadt. Macht. Glaube. Göttingen im 16. Jahrhundert. Jetzt neu, ergänzen ausgewählte stadtgeschichtliche Objekte diese Ausstellung und erlauben Einblicke in das Leben der Göttinger vor 400 Jahren.

Mehr ...


Göttinger Stolperstein: Rosa Silbergleit

     7. Februar 2018

Neue Stolpersteine in Göttingen

Jüdische NS-Opfer werden geehrt

Am Mittwoch, den 7. Februar 2018, wird ab 13:30 Uhr Gunter Demnig weitere 18 Stolpersteine für Göttinger Jüdinnen und Juden verlegen, die Opfer des Nationalsozialismus wurden. In der Weender Straße 70, im Papendiek 3, in der Groner Straße 52 und in der Lotzestraße 20a wird künftig dieser Mitbürgerinnen und Mitbürger mit einer Platte im Gehweg vor ihren Wohnungen oder Arbeitsstätten gedacht werden. Geehrt werden Mitglieder der Familien Hahn, Silbergleit und Meininger.

Mehr ...


"Brel à Part"

     Freitag 19. Januar 2018

Brel à Part

Französische Chansons von der Renaissance bis Brel

Konzert mit Alon Sariel, Laute und Maja Hilke, Gesang

Was haben die Chansons von Jacques Brel mit denen der Troubadours und Komponisten des höfischen Lebens der Renaissance gemein? Deren Lieder haben auch im Deutschland Martin Luthers und der Reformation vielfältige Spuren hinterlassen.

Mehr ...



Eingangshalle im Wohnhaus der jüdischen Familie Hahn vor der Enteignung - Handlungsort im Hörspiel

     3. Januar 2018

Die Nutznießer - "Arisierung" in Göttingen

Theaterstück von Gesine Schmidt jetzt auch als Hörspiel

Ein Jahr nach der Uraufführung im Deutschen Theater Göttingen ist das neue Stück der Autorin Gesine Schmidt auch als Hörspiel produziert worden. Die Ursendung war am 3. Januar 2018 im Norddeutschen Rundfunk. Das Hörspiel gibt es hier zum Nachhören und als Download. Die Autorin hatte im Stadtarchiv und im Städtischen Museum über den Prozess der "Arisierung" in Göttingen recherchiert und tausende Seiten von Akten, Protokollen und Zeitzeugenberichten zu einem szenischen Text verdichtet.



Lichtenberg-Theater

     November 2017 - Januar 2018

Lichtenbergs Lachen

Jugendtheater

Die Serie Lichtenberg-Theater wird mit einer zweiten Produktion fortgeführt, die sich vorrangig an Kinder und Jugendliche von 9 - 15 Jahren richtet.

Lichtenbergs Lachen handelt von einer Zeitreise. Prof. Dr. Lichtenberg reist mit seinem Assistenten und Gehilfen Seyde per Zeitmaschine ins 21. Jahrhundert und hält eine Vorlesung über die Astronomie mit krassen Experimenten.

Mehr ...



1529 - Aufruhr und Umbruch

     10. Dezember 2017 / 14. + 28. Januar / 11. Februar 2018

1529
Aufruhr und Umbruch

Sonntagsführungen in der Verlängerung

Die offenen Sonntagsführungen durch die aktuelle Sonderausstellung erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit. Sie werden daher bis zum Ende der Ausstellung am 11. Februar 2018 fortgesetzt.

Beginn jeweils 11:30 Uhr, Dauer 90 Minuten. Preis 2,00 EUR zuzüglich zum Eintritt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.



1529 - Aufruhr und Umbruch

    

Aufruhr und Umbruch geht weiter!

Sonderausstellung verlängert

Das anhaltend große Interesse an der Ausstellung 1529 – Aufruhr und Umbruch hat das Städtische Museum dazu bewogen, die Präsentation bis ins neue Jahr hinein zu verlängern. Nun besteht die Möglichkeit, bis Sonntag, 11. Februar 2018, die Ausstellung zu besuchen.

Mehr ...



Sanierungsarbeiten

     

Sanierung Museum

Wegen der andauernden Sanierungsarbeiten muss der größte Teil des Museums weiterhin geschlossen bleiben.

Mehr ...