Das Historische Archiv der Stadt Köln.
Einsturz - Bergung - Wiederaufbau


Archiveinsturz in Köln      

Flyer | Fotos

Am 3. März 2009, kurz vor 14.00 Uhr, ereignete sich eine kulturelle Katastrophe von unermesslichem Ausmaß: Das Historische Archiv der Stadt Köln, wohl das bedeutendste Kommunalarchiv nördlich der Alpen, stürzte innerhalb von drei Minuten ein. Der Untergrund unter dem Magazintrakt wurde weggespült und dem Archiv damit buchstäblich der Boden entzogen. Der gleichzeitige Einsturz der Nachbargebäude forderte zwei Todesopfer, während sich Personal und Besucher des Archivs rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten.

Auch wenn mittlerweile im Zuge einer langwierigen und aufwendigen Rettungsaktion zahlreiche Unterlagen und Dokumente geborgen werden konnten, wurden doch Kulturgüter von unschätzbarem Wert geschädigt oder sind unrettbar verloren. Dieses traumatische Ereignis und seine Folgen werden in der vom Stadtarchiv Köln erarbeiteten Ausstellung dokumentiert. Auf zehn Bild- und Texttafeln informiert die Ausstellung über die Geschichte des Stadtarchivs, die Umstände des Einsturzes und die Anstrengungen zur Bergung und Restaurierung der Dokumente.

Die Ausstellung war vom 22.8. - 26.9.2010 im Städtischen Museum zu sehen.